Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Reaktordynamik und -sicherheit (RDS)

Unser Profil

Die Forschungs- und Lehrtätigkeit auf dem Gebiet Reaktordynamik und -sicherheit (RDS) innerhalb des Instituts für Fusionstechnologie und Reaktortechnik (IFRT) konzentriert sich auf die sicherheitsrelevante Aspekte von im Betrieb befindlichen und fortschrittlichen Reaktorsystemen in enger Abstimmung mit den F&E Schwerpunkten des Programms Nukleare Sicherheitsforschung vom KIT CN und des Programms Energie der HGF. Ein wichtiger Forschungsschwerpunkt ist die Weiterentwicklung reaktorphysikalischer und reaktordynamischer Simulationsprogramme, die zur Sicherheitsbewertung von Reaktorsystemen unterschiedlicher Typs angewandt werden. Ein weiteres Forschungsgebiet ist die Entwicklung und Verbesserung von multiphysikalischen und multiskaligen gekoppelten numerischen Simulationscodes, sowohl auf nodaler wie Einzelstab-Ebene. Diese Aktivitäten werden durch die Weiterentwicklung von Methoden zur Quantifizierung der Unsicherheiten und Sensitivitäten numerischer Codes von ergänzt. Die Validierung und Qualifizierung multiphysikalischer Codes anhand experimenteller und Anlagendaten runden die Forschungsthemen ab. Solche Codes kommen zunehmend bei der Bestimmung Sicherheitsrelevanter Parameter in Rahmen der Analyse des Kernverhaltens von LWR’s unter normalen und Störfall-Bedingungen zum Einsatz.

MCNP/SCF: Pin Power
in PWR FA
PWR: Primary System Layout PWR Minicore: DYNSUB

 

Gruppe Reaktorphysik und Reaktordynamik am INR, KIT Campus Nord.