Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Bereich Fusions- und Reaktortechnik

Leiter:
Prof. Dr. R. Stieglitz
robert stieglitz2Ont4∂kit edu

Postanschrift:
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Neutronenphysik und Reaktortechnik (INR)
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen
Sekretariat:
Tel.: +49 721 608 22551
FAX: +49 721 608 23718
IL-SekretariatGlh3∂inr kit edu

Bereich Fusions- und Reaktortechnik

Profil:

Das Design und die Analyse thermisch hochbelasteter Anlagen und Komponenten stehen im Fokus der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten dieses Bereichs. Hierbei stellen die kerntechnische Anlagen für die Kernfusion wie auch Beschleuniger getriebene Anlagen für die Grundlagenforschung ganz besondere Herausforderungen an die Ingenieurwissenschaften, um einen sicheren Betrieb während der gesamten Lebensdauer auch bei unterschiedlichsten regulären wie irregulären Ereignissen zu gewährleisten. Hierfür sind Expertisen der

  • Thermohydraulik und Thermomechanik,
  • Diagnostik und Entwicklung hochauflösender Messverfahren
  • Systemdynamik und der
  • Neutronenphysik und Kerndaten

unabdingbar. Oftmals erfordern die zu bearbeitenden Fragestellungen eine Kopplung unterschiedlicher Themengebiete, so dass die Entwicklung zuverlässiger prädiktiver Werkzeuge, die in der Lage sind, diese mehrskaligen Probleme zu bearbeiten, eine immer größere Rolle spielen. Diese Arbeiten erfordern eine entsprechende experimentelle Validierung und Quantifizierung der Unsicherheiten.

All diesen Themenkreisen widmet sich dieser Bereich in Forschung und Lehre. Die entsprechenden studentischen und akademischen Arbeiten erfolgen in Zusammenarbeit mit dem Institut für Neutronenphysik Reaktortechnik (INR) und anderer Institute des Campus Nord.

Das Lehrangebot beinhaltet alle Aspekte zum Verständnis der Fusions- und Reaktortechnik und vermittelt die hierfür erforderlichen Kenntnisse. Neben den institutseigenen Vorlesungen werden auch fachspezifische Fusionsvorlesungen von Lehrbeauftragten aus unterschiedlichen Ingenieurgebieten angeboten. Aktuelle Trends und Entwicklungen werden in Seminaren von renommierten Vortragenden aus dem KIT, Wissenschaftler anderer Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie der Industrie erörtert. Darüber hinaus werden Fachvorlesungen zu thermischer Solarenergie und alternativen Energietechniken angeboten.

Die in Forschung und Lehre erworbenen und vermittelten Qualifikationen, Methoden und Erfahrungen qualifizieren Absolventen vom Bachelor bis zum Doktor in vielen Bereichen der Energietechnik erfolgreich tätig zu sein, so dass viele Kontakte zu industriellen Partnern wie Forschungseinrichtungen bestehen.

 

 

NEWS